Fackelbau 2004

Nach vielen zu klärenden Fragenbegann der Fackelbau mit ca. 4 Wochen Verspätung. Erst hatten wir kein Fackelgestell, dann keinen Fackelbauplatz und als wir beginnen wollten, waren viele aus unserem Zug in Urlaub oder arbeitsmäßig verhindert. So begann alles se schleppend und die wenigen, die regelmäßig beim Fackelbau waren, sahen nicht dass es vorwärts geht. Erst 2 Wochen vor dem Schützenfest waren wir mit gewohnter Stärke beim Fackelbau vertreten, und siehe da, man traute seinen Augen nicht, es ging vorwärts (An dieser Stelle nochmals Danke an alle Zugdamen, Passive und Gönnerinnen ohne die der Fackelbau zur Tortur geworden wäre). Als Thema stand für uns schon früh fest : "50 Jahre Rekelieser - The next Generation". Doch wie sollten wir das umsetzen ? Mit einem Raumschiff als Anspielung aus Star Trek, aber was hatte das noch mit unserem Jubiläum zu tun. So entschieden wir uns dafür, den vorderen Teil der Fackel in schwarz/weiss zu halten, mit Motiven die man mit der Gründerzeit im Jahre 1954 verbindet und auf der Rückseite die gleiche Anordnung, allerdings in bunt und mit den gleichen Motiven, die sich jedoch im Laufe der Zeit auch verändert haben. Nach den anfänglichen Bedenken, ob eine schwarz/weisse Front nicht zu Trist wirkt, wurden diese spätestens durch die positive Resonanz der Zuschauer beim Fackelzug aus der Welt geschafft.