Fackelbau 2005

Schleppend fing er an, unser diesjähriger Fackelbau. Zum ersten mal hatten wir unseren Fackelbauplatz in der Neusser Zietschmann-Halle. Glücklich waren wir darüber nicht, war unser Platz doch sehr beengt. Aber alles wandte sich zum Guten. Unsere Bauzeiten (Montags und Donnerstags) lagen so, dass wir uns mit den benachbarten Zügen nicht in die Quere kamen. Die Ausführung der Fackel ließ uns jedoch das ein ums andere mal verzweifeln. Wie baut man eine Beleuchtete Kugel mit einen Umpfang von 8 Metern ? Zum Glück fand sich zu jedem Problem auch jemand, der sich diesem annahm und eine geeignete Lösung erarbeitete. Nach und nach fanden alle wieder zur gewohnten Fackelbau-Hysterie und zum ersten mal konnten wir unsere Fackel bereits 1 1/2 Wochen vor Schützenfest fertigstellen (nicht zuletzt durch die eingelegten Nachtschichten von René und Peter-Josef). Somit Stand einem vergnüglichen Fackelrichtfest am Donnerstag vor Schützenfest nichts mehr im Wege. Der Applaus wärend des Fackelzuges bestätigte unsere Meinung, das richtige Thema und die richtige Präsentation gewählt zu haben. Für uns steht fest : Fackelzug 2006, wieder mit einer Großfackel der 'Rekelieser'.