Schützenfest 2003 (Teil 2)
Am Montag waren wir wieder einmal zu Gast bei unserem Leutnant; diesmal mit der Besonderheit, dass wir 4 Musiker mit dabei hatten, die uns im Anschluss an unser Essen mit Musik zum Bus begleiteten, wo wir dann zum ersten Mal vom Regen überrascht wurden. Den Aufmarsch überstanden wir dann trocken, doch ein weiterer Regenguss zerstörte die Hoffnungen auf einen Nachmittagsumzug. So kehrten wir bei der Gilde auf der Rennbahn , im 'Gildissimo' ein. Am Abend wurde dann im Zelt beim Jägerball verbracht. Am Dienstag traten wir bei unserem Feldwebel an. Auch dort bekamen wir reichlich zu Essen und den Nachmittagsumzug beendeten wir mit einer kuriosen Aktion; wir liehen dem befreundeten Schützenlustzug "Hessepözer" unser Blumenhorn für Ihren Vorbeimarsch an Ihrer Korps-Spitze. Der Hauptmann hatte in Ihrer Gegenwart den Spruch geäussert : "Bei den vielen Blumen die Ihr immer habt, könntet Ihr auch gleich ein Blumenhorn tragen." . Gesagt getan. Den Abschluß bildete der 'Wackelzug', ein gemeinsames letztes Bier und der große Zapfenstreich. Zum Kirmesausklang am Mittwoch hat dann wieder einmal unser Oberleutnant geladen. Hier wurde noch einmal das Kirmesfest revuepassiert, viel erzählt und bis in die Morgenstunden gerekelt.