Schützenfest 2005
Auch diesmal gab es vor Schützenfest einige Überraschungen. So konnten einige Gastmarschierer nicht alle Tage mitmachen und auch bei den Aktiven gab es den ein oder anderen Ausfall. Trotzdem feierten wir wieder einmal ein harmonisches Schützenfest, hatten viel Freud' und das Wetter hat auch mitgespielt. Der Fackelzug brachte uns viel Beifall für unsere Fackel ein und nach dem Oberleutnantfrühstück, sowie der Parade, vielen wir in der 'Alten Post' zum gemeinsamen Essen ein. Den Abend ließen wir dann beim Schützenlustball ausklingen. Am Montag lud und unser Leutnant zum Essen ein und die Zeit zwischen Mittags- und Abendumzug verbrachten wir auf der Rennbahntribüne (schön ruhig und vor allem : schattig). Am Abend war dann der Jägerball im Zelt angesagt, und wer sagt's denn, unser Hönes hat gelernt das Horn zu Präsentieren (Jubel !!!). Dienstag lud unser Feldwebel in sein Elternhaus ein, von wo aus es im Laufschritt zum Mittagsumzug ging. Da das Königsschießen bei nur einem Bewerber nicht wirklich spannend sein konnte, entschieden wir uns, erneut die Rennbahntribüne aufzusuchen. Beim 'Wackelzug' verteilten wir 750!!! Chupa Chups-Lollies wodurch wir die Sympatien einiger weiblicher Personen auf unserer Seite hatten. Mit dem Zapfenstreich und einem letzten Bier ging auch dieses Schützenfest zu Ende. Es folgte am Mittwoch noch der Kirmesausklang und es wurde die Zugsau gekürt. Ich kann nur eins sagen : "Danke för dat schönne Fest !"