Schützenfest 2007
Die Vorzeichen standen gut für uns. Der Vater unseres Hönes' feierte sein 25 jähriges Jubiläum in unseren Reihen, ein Passiver konnte als Gastmarschierer gewonnen werden (über die Tage ist er dann auch "Aktiver" geworden" und unser Olt. sollte uns zum 10 mal "über den Markt" bringen. Der Fackelzug, wie in jedem Jahr ein Highlight, bescherte uns viel Beifall für unsere Fackel. Die Parade am Sonntag und der Nachmittagsumzug wurde bei etwas zu warmen und zu schwülem Wetter durchgeführt. Den Abend verbrachten wir dann in fast schon alter Tradition auf dem Schützenlustball, der dann gemeinsam von unserem Kassierer und dem Hausmeister des Hotels mit abschließen der Türen beendet wurde. Nach dem wir uns am Montag bei Leutnantsessen gestärkt hatten und der Umzug hinter uns gebracht wurde trafen wir uns auf der Rennbahntribüne bei Bier und Snacks. Leider hatten wir die Gläser vergessen (scheiß Planung), die wir uns aber bei einem anderen Jägerzug ausleihen konnten. Dieser Zug wiederum hatten vergessen Blumen für ein Geburtstagskind zu besorgen (scheiß Planung), die wir dann jedoch besorgten (so sind'se, die Jäger). Dienstags Antreten beim Feldwebel inkl. All-you-can-eat-and drink, Mittagsumzug, Königsschießen, Wackelzug, Zapfenstreich, die letzte Rund : Kirmes vorbei. In gemütlicher Runde verbrachten wir am Mittwoch noch den Kirmesausklang. Wieder einmal ein gelungenes Fest mit vielen schönen Momente. Kein Wunder bei der tollen Truppe.