Marschübung 2002 (17.8.2002)

Das kirmesfreie Wochende wurde in diesem Jahr erstmalig von den Rekeliesern genutzt. Da es in der Vergangenheit immer wieder Probleme beim Marschieren gegeben hat (unsere "alten und erfahrenen" Marschierer hatten mittlerweile den Zug verlassen bzw. waren nur noch passive Mitglieder), wurde kurzerhand eine Marschierübung angesetzt. Anfänglich waren alle am Maulen, Originalton : "Wir sind doch schon Jahre dabei und Marschieren ist doch gar nicht schwer !". Unter den kritischen Augen einiger wenigen Zugdamen zeigte sich doch bald, dass das Marschieren doch einige Tücken beherbergt, besonders wenn es "de Eck eröm jeht". Nach einigen Klarstellungen und einigem Zureden auf die Rekelieser fand das gezeigte Anklang bei der Zugführung, den Zugdamen und auch einigen Zuschauern, die hinter den Fensterscheiben kauerten. War es doch schon komisch, dass eine Woche nach der Grimlinghausener Kirmes schon wieder Marschmusik zu hören war, und einige "bekloppte" mit Hut und Holzgewehr die Strasse unsicher machten. Im Anschluss fand dann ein gemütliches Grillen statt, das sich bis spät in die Abendstunden hineinzog.